Die dritte Woche

Unser süßes Six-Pack entwickelt sich  prächtig! Kontinuierliche Gewichtszunahmen, robuste Verdauung und die inzwischen überstandene Zahnung lassen die kleinen R-chen von Tag zu Tag agiler durch die um einen Auslauf vergrößerte Wurfkiste flitzen. Es wird nun nicht mehr nur an Hellas Zitzen, sondern auch an den Ohren der Geschwister genuckelt. Rührend ist auch, dass nicht nur die echte Mama, sondern auch die zweibeinige “Ziehmama” schon erkannt und begrüßt wird... wen wundert’s, bei der Rund-um-die-Uhr-Betreuung ;-). Interessant ist aber auch, dass hinsichtlich der Geräusche schon bewusst selektiert wird: während Türklingel, Staubsauger oder Bellen kaum Interesse wecken, überschlägt sich die kleine Rasselbande förmlich, wenn das “Pflegepersonal” die Fütterung ”anpfeift”.

 

Die Augen hatten sich gegen Ende der dritten Woche dann auch endlich bei allen R-chen geöffnet. Insbesondere unser stämmiger Herr Orange hatte sich damit viel Zeit gelassen. Während die süßen Knopfaugen der schwarz getupften Damen von Anfang an als braun zu identifizieren waren, stand dies bei den vier Brownies erst etwas später - aber nun definitiv - fest. 


Die ersten Besucher haben die kleinen Racker ebenfalls gut verkraftet. Besonders stolz sind wir auf unsere beiden großen Damen, die sich jedem Gast freundlich und aufgeschlossen präsentieren. Ganz gelassen zeigte sich vor allem Hella, die ohne jede Aufregung zuließ, dass ihr Nachwuchs bestaunt und gestreichelt wurde. Vor allem aber auch der fröhliche Papa Anton faszinierte nicht nur durch sein seidenweiches Fell und seine stattliche Erscheinung, sondern vor allem durch sein unheimlich liebes, anschmiegsames Wesen...eine wandelnde Werbung für seine beiden Söhne ;-).

 

Hier nun aber die Fotos der dritten Woche:

Last update: 28.02.2018

Hier geht's zum aktuellen Wurf...
Hier geht's zum aktuellen Wurf...
Unser Deckrüde stellt sich vor...
Unser Deckrüde stellt sich vor...
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf...
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf...