Die dritte Woche

Die dritte Woche bringt erfahrungsgemäß deutlich mehr Leben in die Wurfkiste.... so auch bei unseren W-chen. Da “man” sich nun sehen und hören kann, werden ganz zielgerichtet Kontakte unter den Geschwistern aufgenommen. Niedlich ist es auch, dass das “zweibeinige Pflegepersonal” ebenfalls schon erkannt und freudig begrüßt wird. Inzwischen wird auch gern einmal gebellt, geknurrt oder wolfsartig geheult. Kurzum: die W-chen entwickeln sich nun eindeutig zu echten “Living Spots”.... 

Die ersten breiigen Mahlzeiten haben unsere kleinen Racker problemlos aufgenommen und gut vertragen. An den Essmanieren feilen wir aber noch, da derzeit ein nicht unerheblicher Teil der Nahrung nicht im Magen, sondern an allen möglichen Körperteilen der kleinen Rasselbande landet. Clara freut's, da es auf diese Weise beim Putzen eine Menge zu naschen gibt.

Die ersten Besucher haben unsere W-chen in dieser Woche auch empfangen. Wir freuen uns, dass ausnahmslos jeder angetan war von der aufgeschlossenen und toleranten Art unserer erwachsenen Dalmidamen, die sich wie gewohnt frei und entspannt auf die fremden Personen einließen. Anton sorgte mit seiner hinreißenden Art und seinem seidenweichen Fell auch wieder dafür, dass bei den Besuchern der Wunsch nach einem Rüden in den Vordergrund rückte.  

Erfreut können wir auch mitteilen, dass sich unsere positive Vermutung hinsichtlich des Hörvermögens unserer W-chen bestätigt hat. Sobald wir pfeifen oder klatschen, schießen die neun Köpfchen sofort aufmerksam in die Höhe. Wir sind sehr glücklich über diese Entwicklung, da es somit auch nach 23 Würfen nach wie vor keinen tauben Living Spot gibt. 

Hier nun aber die Fotos unserer süßen Racker:

Last update: 02.12.2019

Hier geht's zum aktuellen Wurf...
Hier geht's zum aktuellen Wurf...
Unser Deckrüde stellt sich vor...
Unser Deckrüde stellt sich vor...
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf...
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf...